Ernährung

Ist Ghee besser als Butter?

Ist Ghee besser als Butter?

Vor einigen Tagen bekam ich eine Lieferung mit Olivenöl, Gewürzen und einem Glas Ghee. Doch was ist eigentlich Ghee und wofür wird Ghee verwendet? Ist Ghee besser als Butter?

Ghee wird im Ayurveda gerne anstatt herkömmlicher Butter zum Kochen, Braten, Frittieren oder Backen eingesetzt – man nennt es auch das goldene Elixier. 

Was ist Ghee?

Ghee ist Butter – geklärte Butter. Bei der Herstellung wird Butter erhitzt und übrig bleibt das reine Butterfett. Bei einem mehrstündigen Siedeverfahren wird bei ca. 95 bis 98 Grad Süßrahmbutter erhitzt, die einige Male per Hand gefiltert wird. Bei diesem Vorgang trennt sich das Butteröl vom Milcheiweiß (Casein) und Milchzucker (Lactose) und übrig bleibt das geklärte Butterfett.

Ghee ist somit ohne Lactose und kann daher bei einer Lactoseintoleranz ohne Bedenken gegessen werden. Normale Butter besteht nur zu 80% aus reinem Fett, Ghee hingegen zu 100% und genau hier liegt der gesundheitliche Vorteil. 

Gesundheitliche Vorteile von Ghee

Fette

Ayurveda Butter besteht nur aus Fett – 60% gesättigte Fettsäuren und der Rest aus einfach- und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.  Der Anteil an einfach- und mehrfach ungesättigten ist zwar geringer, aber dennoch nicht zu unterschätzen. Außerdem gibt es mittlerweile zahlreiche Studien, die für den Verzehr von mehr Fett in der menschlichen Ernährung sprechen.

Verdauung

Ghee fördert die Verdauung und ist leichter verdaulich, als herkömmliche Butter.

Vitamine

Ebenfalls befinden sich Vitamine wie A, D und Vitamin E in Ghee. Nur alleine durch Butter kann oder sollte der Tagesbedarf an Vitaminen nicht gedeckt werden. Bei Vitamin A kommt es zusätzlich auf die ursprüngliche Milch an – wurde das Tier auf einer Weide gefüttert, wird der Vitamin A Anteil deutlich höher, als bei Tieren aus der Massentierhaltung sein.

Stärkung des Immunsystem

Laut Ayurveda stärkt Ghee das Immunsystem und wirkt entzündungshemmend.

Hormonhaushalt

Auch der Hormonhaushalt soll durch den regelmäßigen Verzehr von Ghee in Balance gebracht werden.

Senkung des Cholesterinspiegels

Durch die oben genannte Fettverteilung wird der Gesamtcholesterinspiegel gesenkt und das gute HDL Cholesterin erhöhte.

Detoxing mit Ghee

Ghee soll bei der Reinigung des Blutes helfen und befördert Giftstoffe aus dem Körper.

Haut

Ebenso soll die Haut von geklärter Butter profitieren – bei Rötungen, Ausschlag, kleineren Wunden und sogar bei Blasen und Narben kann das reine Butterfett eingesetzt werden. Wie auch Kokosöl kann es zum Abschminken von Make-up herangezogen werden.

Ist Ghee besser als Butter?

Wichtig beim Kauf von Ghee?

Wie bei allen Lebensmitteln sollte auch hier auf Qualität gesetzt werden – Ghee aus ökologischer Landwirtschaft mit Milch von Weidetieren wäre die beste Wahl.

Ich zum Beispiel verwende derzeit das Knoblauch-Gewürz Ghee, habe jedoch auch schon das von Cosmoveda probiert.

Weitere Vorteile von Ghee?

  • Kann stark erhitzt werden – 205 Grad
  • Eignet sich daher für Kochen, Braten, Backen, Frittieren und auch Dünsten
  • Lange haltbar
  • Sehr ergiebig
  • Speisen nehmen den herzhaften Geschmack schnell auf und runden jedes Gericht perfekt ab

Wer seiner Gesundheit etwas Gutes tun und gleichzeitig nicht auf Geschmack (Fett = Geschmacksträger) verzichten möchte, der sollte öfters zu Ghee anstatt Butter greifen.

Blog abonnieren & gratis E-Book

You Might Also Like

Keine Kommentare

Kommentar schreiben