Rezepte

Acai Bowl selber machen

Acai Bowl selber machen

Vor wenigen Jahren kannte Acai kaum jemand in Österreich und Deutschland – doch seit einiger Zeit ist das Superfood aus Südamerika der absolute Health-Booster. Jeder trinkt oder isst Acai, aber was ist eigentlich Acai und wie kann man sich eine Acai Bowl selber machen

Wie bei allen Trendprodukten steigen auch bei den sogenannten Acai Bowls die Preise in die Höhe – in allen coolen Lokalen, vor allem veganen Restaurants, Frühstückslokalen oder Bars kann man sich so eine lilafarbige Bowl bestellen. Aber was soll das sein?

Was ist Acai?

Die Acai Beere stammt aus Südamerika (Brasilien) und zählt dort zu ganz gewöhnlichen Nahrungsmitteln, wie in unseren Regionen die Heidelbeeren in den Sommermonaten. Die Beeren sind klein, dunkel und wachsen auf einer Plame – der Kohlpalme. Das lustige daran? Die Beere weist nur 10% essbaren Anteil auf, nämlich die Schale – der Rest der Beere besteht aus einem ungenießbarem Kern.

Acai Bowl selber machen

Welche Vorteile hat Acai auf unsere Gesundheit?

Es gibt eine ganze Palette an gesundheitlichen Vorteile und einige davon sind:

  • Hoher Anteil an Antioxidantien
  • Fördert die Durchblutung
  • Cholesterinspiegel wird gesenkt
  • Positive Wirkung auf die Haut – glatter und geschmeidiger
  • Immunsystem wird gestärkt
  • Fänger von freien Radikalen
  • Aufbau von Bindegewebe, Knochen und Zähnen
  • Energiegewinnung
  • Vitamine wie B1, B2 und Vitamin E
  • Mineralstoffe wie Eisen und Calcium

Acai ist vegan, lactosefrei und natürlich auch glutenfrei!

Wie kann man sich nun selbst so eine gesunde Bowl zaubern? Ihr braucht natürlich Acai Beeren, aber nicht als ganze Beere,  sondern in Pulver- oder Saftform. Ich verwende das Acai Beeren Pulver für meine Rezepte, wie das von Terra Elements. Geachtet werden sollte unbedingt auf die Qualität und ob zusätzlich Zucker, Geschmacksverstärker oder sonstige Stoffe zugeführt wurden.

Acai Bowl

Drucken
Portionen: 1 Portion

Zutaten

  • 1 TL Acai Pulver
  • 2 Bananen
  • 1 Kiwi
  • 100ml Nussmilch (Mandel, Kokos oder Cashewmilch)
  • 50ml Wasser
  • 3 EL Haferflocken (zart)
  • 1 TL Chia-Samen

Zubereitung

1

Banane (1 Stück), Acai Pulver, Milch, Wasser und 2 EL Haferflocken in den Mixer/Blender füllen und solange mixen bis eine cremige Konsistenz entsteht.

2

Smoothie in eine Schüssel füllen und mit Kiwi, Banane, Chia-Samen und den restlichen Haferflocken servieren.

Nährwerte & Allergene

Für 1 Portion/ 284 kcal |3g Eiweiß | 50g Kohlenhydrate | 6g Ballaststoffe | 6g Fett - Allergene: Gluten | Nüsse und Schalenfrüchte

Anstatt Haferflocken (für den glutenfreien Verzehr) könnte man auch ein Nüsse oder ein zuckerfreies Müsli einstreuen bzw. mixen. Diese Bowls können auch als gesundes Mittagessen serviert werden – also kein reines Frühstücksrezept. Wie verwendet ihr Acai? Habt ihr eine Acai Bowl schon selber gemacht?

Blog abonnieren & gratis E-Book

You Might Also Like

Keine Kommentare

Kommentar schreiben