Ernährung

Nachmittagstief überwinden

Nachmittagstief überwinden

Ein jeder von euch kennt das: Man geht zur Arbeit, macht seine Mittagspause und so gegen 15 Uhr wird man ganz plötzlich müde und wünscht sich den als Kind gehassten Mittagsschlaf zurück – wie kann man das Nachmittagstief überwinden? Warum werden wir immer am Nachmittag müde? 

Man sitzt bei der Arbeit und alles ist super und auf einmal wird man extrem müde und könnte sofort mit dem Kopf auf die Tastatur knallen! Ein Power-Nap wäre jetzt doch fein? Leider geht das in den meisten Fällen nicht, somit muss eine andere Lösung her.

Warum werden wir müde?

Dafür gibt es mehrere Gründe und die 3 wichtigsten möchte ich hier aufzählen:

  • Körpertemperatur sinkt am Nachmittag ab und dabei wird das Hormon Melatonin freigesetzt, welches dem Körper beim Schlafen unterstützt.
  • Ein weiteres Hormon kommt zum Einsatz: Am Nachmittag sinkt der Cortisolspiegel (ein Stresshormon) ab, der ebenfalls für weniger Energie verantwortlich ist.
  • Schlechte Ernährung (vor allem zuckerreiche Ernährung) und wenig Flüssigkeit sind die Hauptauslöser für das Nachmittagstief

Wie kann man das Nachmittagstief vermeiden?

Es gibt ein paar Kleinigkeiten, die man an seiner täglichen Routine ändern kann, damit man sich am späten Nachmittag nicht ganz so schlapp fühlt.

Wasser

Ausreichend Wasser trinken, denn bereits bei einer geringen Dehydration werden wir sofort müde und könnten ein Nickerchen vertragen. Wer täglich genügend Flüßigkeit aufnimmt, der wird auch weniger Müdigkeit verspüren – probiert es aus!

Mahlzeiten

Viele Menschen verzichten auf das Frühstück und beginnen erst nach Mittag mit der ersten Mahlzeit – hier oft nur nährstoffarme Gerichte wie ein belegtes Brötchen mit einfachen Kohlenhydraten. Besser wäre es ein nahrhaftes Frühstück und ein nährstoffreiches Mittagessen in den Tag einzuplanen. Der Körper benötigt Energie und die können wir mittels Nahrung zuführen – wählt also mit Bedacht.

Schlaf

Schlaf ist wichtig, aber in der Arbeit nicht gern gesehen!! Versucht mindestens 6-8 Stunden am Stück (in der Nacht) zu schlafen und dabei sollten sich TV, Smartphone oder sonstige Störfaktoren nicht im Raum befinden.

Süßigkeiten vermeiden

Genau während eines Nachmittagstiefs bekommen wir extreme Gelüste auf Süßigkeiten – Finger weg! Durch den raffinierten Zucker steigt der Blutzuckerspiegel rasch an und fällt auch schnell wieder ab – Resultat? Müde. Also lieber eine kleine Portion Nüsse oder etwas Obst essen, versorgt den Körper zusätzlich mit Nährstoffen.

Frische Luft

Wenn ihr die Möglichkeit habt, dann geht kurz an die frische Luft oder öffnet ein Fenster. Frische Luft kann ebenfalls gegen Müdigkeit helfen..

Bewegung

Wer in seinem Job kurz das Büro verlassen kann, der könnte einen kleinen Spaziergang machen – etwas Bewegung kann wahre Wunder vollbringen.
Generell kann Sport vorbeugend gegen Müdigkeit hilfreich sein, man fühlt sich bei regelmäßiger Bewegung einfach fitter und wohler in seiner Haut.

Blog abonnieren & gratis E-Book

You Might Also Like

Keine Kommentare

Kommentar schreiben