Lifestyle

Meine Haarroutine

Meine Haarroutine

Wenn ich einen Tick habe, dann zu 1000% mit meinen Haaren.
Ich pflege sie extrem, ich fuchtle 100x am Tag durch mein Haar, bin sehr empfindlich und kann extrem ungut werden, wenn jemand meine Haare bzw. meine Frisur ruiniert.

Jetzt möchte ich euch zeigen, wie ich meine Haare pflege – meine Haarroutine, welche Produkte ich verwende und wie man vor allem seine Haare kraftvoll, glänzend und seidig bekommt.

Langjährige Leser haben bestimmt meinen Waschtick mit den Haaren bereits mitbekommen – jeden Tag seit ich 13 bin. Also knapp 7 Jahre (haa).

Das ist auf gar keinen Fall gesund – nicht für die Haare, nicht für die Kopfhaut und auch nicht für die Wasser-Shampoo-und Stromrechnung. Seit einigen Monaten versuche ich „nur“ alle 2 Tage meine Haare zu waschen, aber es macht mich total irre, wenn ich sie nicht jeden Tag waschen kann..

Je öfter man sie wäscht, umso mehr werden die Haare strapaziert. Don’t do it.

#1 HaarshampooMeine Haarroutine

Ich verwende meistens das Tigi Catwalk für meine gefärbten (fast nur blonden) Haare und davon nehme ich wirklich nur ganz, ganz..ganz…gannnnz wenig! Da ich mir ja täglich die Haare wasche, sind meine Haare auch nicht schmutzig und brauchen nicht 1kg Shampoo – außerdem werden sie dadurch nur schwerer und bleiben nicht in Form. Weniger ist mehr!!

#2 Pflege

Bei der Pflege, also beim Conditioner ist es genau umgekehrt. Hier verwende ich mehr und das eigentlich fast bei jeder Haarwäsche. Ich wasche mir meine Haare immer unter der Dusche, also nicht kopfüber in der Wanne oder Waschbecken – daher stelle ich mich dann immer ein Stück entfernt vom Wasser hin und gebe den Conditioner zuerst in die Spitzen und erst danach weiter bis zum Ansatz.

Kurz einziehen lassen und dann normal mit Wasser ausspülen.

#3 Trocknen

Ich trockne meine Haare nur kurz mit dem Handtuch ab, sprühe anschließend noch meinen Feuchtigkeitsspray ins Haar und lasse die zusätzliche Pflege dann einziehen – ohne Handtuch am Kopf.

Nach ein paar Minuten käme ich mein Haar durch. Zuerst die Spitzen und dann vom Ansatz bis zu den Spitzen – hier sollte man vorsichtig sein (nicht wie ich) und langsam bürsten.

Danach lasse ich entweder meine Haare lufttrocknen oder ich föhne sie – mittlerer Stufe + volle Geschwindigkeit.

Seit einigen Wochen verwende ich alle paar Tage einen Spray, der mein Blond heller und kühler wirken lässt – pflegt, schützt das Haar und verklebt es nicht. Dieser Spray kommt nach meiner Feuchtigkeitsbehandlung ins Haar und erst danach werden sie getrocknet. Weiters verwende ich von Alverde das Haaröl (nur für die Spitzen).

#4 Schlaf-Dutt

Zum Schlafen mache ich jeden Tag einen Dutt – habe das irgendwann einmal auf einer Haar-Webseite gesehen und seitdem mache ich da fast jeden Tag. Einfach die Haare zu einem lockeren Dutt zusammenbinden und mit einem soften Haarband fixieren.

(via GIPHY)

Am nächsten Tag hat man keine Knoten, Vogelnester oder Hühnerärsche am Kopf und außerdem eine super schöne Welle – probiert’s aus!

#5 Pflege selbst herstellen

Mindestens 1x pro Woche mache ich eine Haarkur mit Kokosöl.
Einfach Kokosöl auf den Haaren verteilen, Dutt machen und am nächsten Tag ausspülen.

Für mehr Glanz in den Haare kann ich euch meine Honig-Kur empfehlen – ganz easy und wirkt hervorragend.

Das sollte man noch beachten

  • Weniger waschen
  • Weniger Shampoo
  • Mehr Pflege
  • Kokosöl für’s Haar verwenden (1x pro Woche Haarkur, öfters pro Woche in die Spitzen)
  • Nicht Rauchen (meine Haare sind seitdem 100x schöner geworden)
  • Gute Fett essen, wie Avocado, Nüsse, Ei oder Fisch
  • Wasser, Tee oder selbstgemachte Säfte trinken
  • Regelmäßig zum Frisör gehen
  • Weniger Färben bzw. Blondieren
  • Weniger Glätten bzw. mit Hitze an den Haaren arbeiten (Glätteisen, Lockenstab etc.)
  • Hitzesprays verwenden
  • Keine zu engen Haargummis verwenden

 

Das war meine Haircare Routine – nichts Besonderes, aber vielleicht könnt ihr damit was anfangen.
Hier habe ich einen Beitrag über Beach Waves ohne Hitze verfasst, falls ihr nach einer „gesünderen“ Art sucht, eure Haare zu locken..wellen.

Tolle Frisuren, Haarfarben oder Haartrends? Schaut mal auf meinem Pinterest Pinnwand vorbei.. ♥ (Folgt mir bitte – dann kann ich euch ebenfalls folgen)

Blog abonnieren & gratis E-Book

You Might Also Like

5 Kommentare

  • Reply
    Sissy
    16. April 2017 at 21:49

    Danke für die Tipps! Ich werde mal das Shampoo von Fashionista ausprobieren. Ich pflege meine Haare auch regelmäßig mit Kokosöl, das ist super! Kann natives Kokosöl kaötgepresst von vitaminexpress.org sehr empfehlen. 🙂 Das mit dem Dutt kannte ich auch noch nicht. Wird alles ausprobiert. Die Haare können schließlich nicht gepflegt genug aussehen. 🙂

    Liebe Grüße
    Sissy

    • Reply
      bodyholic
      18. April 2017 at 13:52

      Hallo Sissy!
      Bitte 🙂 ich hoffe du kannst so einiges gebrauchen davon. Also das mit dem Dutt ist wirklich sehr hilfreich 🙂 und ich schau sonst jeden Tag wie eine Vogelscheuche aus 😀 haha.
      Liebe Grüße Nina

  • Reply
    Lieblingsstücke | Bodyholic
    16. April 2017 at 7:33

    […] Meine Lieblingsprodukte für meine Haare, könnt ihr hier nachlesen. […]

  • Reply
    sabrinascharfer
    14. März 2017 at 9:12

    Punkt 3 kann ich nur bestätigen, dass man das Haaröl von Alverde wirklich nur in die Spitzen geben sollte. Ich verwende es auch, aber wenn man zu viel davon nimmt sehen die Haare fettiger aus als vor dem Haare waschen 😀

    • Reply
      bodyholic
      14. März 2017 at 9:20

      Ohh jaa!! Nur in die Spitzen XD – hatte ich natürlich auch schon einmal und meine Haare waren extrem fettig!

    Kommentar schreiben