Rezepte

Brownies

Brownies

Hmmm…es gibt wieder eine leckere Nascherei am Blog. Köstliche Brownies mit viel Schokolade, Nüssen und ganz ohne Zucker.

Ich habe Brownies gebacken – eigentlich wollte ich ein Brot machen, aber irgendwie sind daraus Brownies entstanden…haha. Solche Dinge passieren bestimmt nur mir…oder kennt ihr das auch?

Was ihr alles dafür benötigt, seht ihr im folgenden Rezept.

Brownies

Drucken
Portionen: 4-6 Brownies

Zutaten

  • 100g Walnüsse
  • 2 Eier (Größe S)
  • 40g Chia-Samen
  • 180ml Kokosmilch (Dose)
  • 1 Prise Salz
  • 30g dunkle Schokolade (ab 60% Kakaoanteil)
  • 60g Paleo Protein (Dark Chocolate)
  • 15g Rosinen
  • 1 TL Backpulver (Weinstein)
  • 2 TL Kokosblütenzucker

Zubereitung

1

Kokosblütenzucker, Chia-Samen, Protein, Rosinen, Backpulver, Salz und Walnüsse in eine große Schüssel geben und vermengen.

2

Eier und Kokosmilch mixen und zu den trockenen Zutaten geben - erneut mixen.

3

Teig in eine kleine Backform geben (mit Backpapier) und für 35 bis 40 Minuten bei 200 Grad backen - Kuchen zusätzlich mit Backpapier abdecken, damit er nicht zu dunkel wird.

4

Aus der Form stürzen und zu kleinen Stücken schneiden.

5

Schokolade in eine Schüssel geben und 2-3 EL Wasser hinzugeben und für ca. 1 Minute in die Mikrowelle stellen.

6

Sobald die Brownies kühl sind mit Schokolade ummanteln und Mandelsplitter bestreuen. Anschließend für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen…

Nährwerte & Allergene

Für 4-6 Brownies/ 1454kcal | Eiweiß 83g | Kohlenhydrate 54g | Ballaststoffe 8g | Fett 94g - Allergene : Schalenfrüchte | Nüsse | Ei | Kann Lactose und Gluten (je nach Proteinpulver) enthalten

Es sollte unbedingt eine kleine Form verwendet werden, da der Teig nicht extrem aufgehen wird. Ich habe wenig Kokosblütenzucker verwendet, da mir der Teig süß genug war, falls ihr die kleinen Küchlein süßer möchtet, solltet ihr mehr vom Kokosblütenzucker hinzugeben.

Wer kein Schokoladen-Protein besitzt, der kann auch normales Proteinpulver und Kakao verwenden 30g/30g.

 

Chocolatebrownies

Paleo Brownies

DIY Paleo Brownies

Passend für das bevorstehende Weihnachtsfest – kleine Weihnachtsmützen. Wie man solche Mützen herstellt?

  • Filz Weiss + Rot
  • Zahnstocher
  • Watte
  • Heißkleber
  1. Zuerst ein kleines Dreieck auf dem roten Filz aufzeichnen und mit einer Schere ausschneiden. Danach einen kleinen Streifen weissen Filz (gleiche Länge wie das Dreieck) ausschneiden und auf den roten Filz kleben (siehe Bild).
  2. Watte zu einem Bommel formen und am Ende der Mütze ankleben.
  3. Jetzt noch den Zahnstocher festkleben und fertig sind die kleinen Weihnachtsmützen.

Blog abonnieren & gratis E-Book

You Might Also Like

8 Kommentare

  • Reply
    Ottilies Küche
    21. Dezember 2015 at 12:54

    …wie lecker!!!! Versuchung pur!!!!
    Liebe Grüße
    Ottilie

    • Reply
      bodyholic
      21. Dezember 2015 at 16:00

      Ohhh danke :)))
      Liebe Grüße Nina 🙂

  • Reply
    Julia Erdbeerqueen
    20. Dezember 2015 at 19:57

    Die sehen aber schokoladig aus 😀 Die werden nachgemacht. Bald ! Dir einen schönen vierten Advent 🙂

    • Reply
      bodyholic
      21. Dezember 2015 at 7:34

      Jaaaa mit viel (30g Schokolade 😛 ) haha! 😀
      Bei meiner Ernährungsform ist Schokolade ja nicht seeehr erwünscht…aber ab 60-70% Kakaoanteil darf man sich manchmal so etwas gönnen! Vor allem in der Weihnachtszeit finde ich solche Rezepte ganz ok ;).
      Hoffe du hattest auch einen schönen 4. Advent :).
      Liebe Grüße Nina

      • Reply
        Julia Erdbeerqueen
        22. Dezember 2015 at 7:21

        Wie ernährst du dich? Low Carb, low Zucker? Ja, ich hatte einen schönen 4. Advent. Leider habe ich seit heute Halsweh…wehe ich werde krank^^

        Liebe Grüße

        • Reply
          bodyholic
          22. Dezember 2015 at 8:55

          Hallo!
          Ich ernähre mich nach der Paleo Ernährung: Kein Zucker, keine verarbeiteten Lebensmittel, kein Getreide (Brot, Nudeln, Mehl, Reis usw.), keine Hülsenfrüchte und keine Milchprodukte.
          Mach das seit knapp 2 Jahren und mir gehts sehr gut damit, aber ich bin nicht ganz soooo streng – manchmal esse ich auch mal ein Stück Brot oder Käse. 🙂

          • Julia Erdbeerqueen
            22. Dezember 2015 at 15:12

            Ah, cool. Mein Freund macht das jetzt auch, zumindest soweit es geht, aber er will nach den Feiertagen dann so richtig durchstarten und ich mache ein wenig mit. Ich backe hier zwar dauernd Süßigkeiten…aber naja ich werde es teilweise mitmachen 😀 Hier in Münster gibt es auch einen ökologischen Biomarkt, auf dem man gutes Fleisch und andere Produkte kaufen kann.

          • bodyholic
            22. Dezember 2015 at 15:25

            Das hört sich ja super an :). Also ich persönlich finde diese Art von Ernährung wirklich sehr gut. Mir geht es dadurch viel besser. 🙂
            Haha..oh ja mit Süßigkeiten wird’s da schwierig 😉 haha…
            Wie cool :), ich besuche immer den Bauernmarkt bei uns der Stadt, oder fahre zu meiner Oma – die hat fast ALLES! 😀

    Kommentar schreiben