Rezepte

Überbackenes Hühnchen mit Tomate und Feige

Habt ihr schon einmal Hühnchen und Feige kombiniert? Ich jetzt schon und zwar habe ich überbackenes Hühnchen mit Tomate und Feige zubereitet und das war einfach Bombe. Wenn ihr Tomaten, Feige und Hühnchen mögt und natürlich auch auf Käse, dann werdet ihr dieses Gericht auf jeden Fall lieben..

Wenn ich einem Rezept ein leicht süßliche Note verleihen möchte, dann verwende ich zu 90% Honig dafür. Nun habe ich anstatt von Honig ein süßes Obst verwendet – Feige. Beim Kochen war ich mir überhaupt nicht sicher, ob diese Kombination machbar ist, doch es schmeckt fantastisch. Ich bin mehr als begeistert! Hoffe ihr werdet es ebenfalls so lieben wie ich.

Überbackenes Hühnchen mit Tomate und Feige

Drucken
Portionen: 2 Personen

Zutaten

  • 300g Hühnchen
  • 150g Tomaten (gelb)
  • 40g Zwiebel (rot)
  • 100g Feige
  • 5g Knoblauch
  • 1 EL Olivenöl
  • Rosmarin (frisch)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Schnittlauch (frisch)
  • 1 Prise Paprikapulver
  • 30g Schafkäse pro Person
  • Salat

Zubereitung

1

Zwiebel und Knoblauch kurz in Olivenöl anbraten. Hühnchen, Tomaten und Feigen beigeben und für ca. 5 Minuten scharf anbraten.

2

Temperatur mindern und mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Rosmarin verfeinern - weitere 3 Minuten braten. Backofen auf 180-200 Grad vorheizen.

3

Pfanneninhalt nun in kleine Ofenförmchen geben und mit Schafkäse bestreuen - für ca. 10 Minuten ins Backrohr schieben.

4

Form aus dem Ofen holen, mit Schnittlauch bestreuen und gemeinsam mit Salat (Rucola) genießen.

Nährwerte & Allergene

Für 2 Personen/Kalorien: 663kcal Fett: 25g Kohlenhydrate: 21g Ballaststoffe: 5g Eiweiß: 86g - Allergene: Lactose (Käse)

Überbackenes Hühnchen mit Tomate und Feige

Überbackenes Hühnchen mit Tomate und Feige

Guten Appetit ♥

Blog abonnieren & gratis E-Book

You Might Also Like

2 Kommentare

  • Reply
    Christoph
    13. September 2015 at 15:29

    Sehr geiles Rezept, also ich finde, es sieht zumindest zum Anbeißen lecker aus 🙂
    LG Christoph

    • Reply
      Bodyholic Ninschi
      13. September 2015 at 17:43

      Danke :)) Es war auch richtig lecker – musst du unbedingt ausprobieren 🙂
      Liebe Grüße Nina

    Kommentar schreiben