Rezepte

Protein Pancakes mit Beeren

Wie versprochen zeige ich euch mein heutiges Mittagessen…köstliche Protein Pancakes mit Beeren.

Wer kein Protein-Pulver verwenden möchte, der kann es auch ohne bzw. mit etwas Kokosmehl versuchen, jedoch muss man etwas vorsichtiger mit den kleinen Pfannkuchen umgehen. Eventuell könnte man auch etwas Tapiokamehl hinzugeben, damit der Teig etwas an Festigkeit gewinnt.

Protein Pancakes mit Beeren

Drucken
Portionen: 1 Portion

Zutaten

  • 2 Bananen (200g)
  • 40g Himbeeren
  • 30g Schwarzbeeren
  • 100ml Mandelmilch
  • 5g Kokosöl
  • 1 Prise Zimt
  • 2 Eier (Größe S)
  • 15g Protein-Pulver
  • 10g Rosinen
  • 1 Birne (120g)

Zubereitung

1

Banane, Ei, Zimt und Eiweißpulver in eine Schüssel geben und gründlich pürieren.

2

Birne, Schwarzbeeren, Himbeeren und Mandelmilch in den Mixer geben und solange mixen bis keine Stücke mehr übrig sind. Zum Braten habe ich erneut meinen Teppan-Yaki-Grill verwendet. Etwas Kokosöl und Teig auf die Platte geben und ca. 1 Minute braten.

3

Pfannkuchen stapeln und immer etwas Beeren-Sauce hinzugeben - Pfannkuchen - Beerensauce bis keine Zutaten mehr übrig sind. Ein paar Beeren und Rosinen über den Pfannkuchen verteilen und zu Tisch bringen.

Nährwerte & Allergene

Für 1 Person/ Kalorien: 490kcal Fett: 13g Kohlenhydrate: 74g Ballaststoffe: 13g Eiweiß: 21g Allergene: Schalenfrüchte | Nüsse | Ei | Kann Lactose und Gluten (je nach Proteinpulver) enthalten

Protein Pancakes mit Beeren

Protein Pancakes mit Beeren

Protein Pancakes mit Beeren

Protein Pancakes mit Beeren

Protein Pancakes mit Beeren

DSC09914

Welche Sauce verwendet ihr gerne bei Pfannkuchen?
Ich finde ja alle Beeren-Saucen super lecker und perfekt zum Frühstück.
Guten Appetit ♥

Blog abonnieren & gratis E-Book

You Might Also Like

Keine Kommentare

Kommentar schreiben