Ernährung/ Fitness

Zeitmanagement

Zeitmanagement

Na, wie sieht es bei euch mit Sport aus? Viele treiben überhaupt keinen Sport, was sich nicht nur auf die Figur auswirkt, sondern auch auf die Gesundheit. Die häufigste Ausrede für das nicht absolvierte Sportprogramm ist:

„Ich habe keine Zeit“

Hmm..ich würde meinen, man vergeudet wichtige Zeit mit unwichtigen Dingen. Das richtige Zeitmanagement kann dabei helfen sich richtig zu organisieren.

In diesem Beitrag möchte ich euch meine Tipps für ein optimales  Zeitmanagement zeigen!

Keine Zeit, muss nicht immer gleich bedeuten, dass man keine Zeit hat, sondern das man eher keine Lust hat.Ein großer Unterschied und man sollte sich daher fragen, warum man keine Lust hat?!

Jeder Anfang ist sicherlich schwer, aber bereits nach kurzer Zeit fällt es leichter…versprochen! Man muss nur am Ball bleiben, sollte nicht aufgeben und nicht immer alles aufschieben. „Was Du heute kannst besorgen das verschiebe nicht auf morgen..!“

Auswahl der Sportart

Jeder Mensch ist unterschiedlich und nicht jeder mag die gleichen Sportarten. Man muss den richtigen Sport für sich finden,  Bewegung die einem gefällt und Spaß macht. Ansonsten kann das schnell die Hose gehen!

Hat man den für sich richtigen Sport gefunden, sollte man sich ein Ziel setzen. Warum möchte ich Sport machen? – aus gesundheitlichen Gründen, als Hobby, Ausdauer verbessern, mehr Kraft aufbauen oder weil ich ein paar Speckringe/Kilos verlieren möchte?!

Wichtig dabei ist, dass man Abwechslung in sein Sportprogramm bringt – Ausdauer und Kraft trainiert. Eines davon wird meist mehr verfolgt, daher muss der Plan auch auf den einzelnen Sportler angepasst sein.

 

Ziel festlegen

 

„Ich möchte es schaffen in 6 Monaten 10km ohne Atemmaske zu laufen“
„Ich möchte es schaffen in 6 Monaten 20kg zu stemmen“
„Ich möchte es schaffen einen trainierten Körper zu bekommen“
„Ich möchte es schaffen….“

Nun kommen wir zum eigentlichen Punkt…dem Zeitmanagement.

 

Zeitmanagement

 

Die Ausrede „Ich habe keine Zeit“ lasse ich auf gar keinen Fall gelten!

Als kleine Hilfestellung habe ich für euch einen Plan (Vorlage) erstellt, die ihr kostenlos ausdrucken und täglich verwenden könnt.

Eingeteilt wird der Plan in: Aktivität/Tätigkeit  |  Uhrzeit  |  Priorität

Ein Beispiel-Tag könnte so aussehen:

Zeitmanagement

Wie euer Tag aussieht, kann ich nur schlecht erraten, aber ich nehme an, ihr werdet die meiste Zeit vom Tag in der Schule oder am Arbeitsplatz verbringen. Sport kann somit am Morgen oder am Nachmittag/Abend absolviert werden. Am Wochenende hat man dann wieder mehr Zeit und kann sich sportliche Aktivitäten auch leichter einteilen.

Bei den Prioritäten:

1 = Sehr wichtig | 2 = Wichtig | 3 = Nicht so wichtig

Sehr wichtig sollte der Schlaf, Freunde/Familie/Training/Arbeit oder Schule sowie das Essen sein.

Freunde/Familie werden in die „wichtig-Priorität“ fallen ,  Computer, TV und Hausarbeit ist wichtig, aber nicht so wichtig, dass man es vor dem Training, Schlafen oder Essen reihen würde….usw

Schreibt euch täglich so einen Plan, versucht euch Zeit für etwas Sport bzw. Bewegung zu nehmen und haltet euch auch daran…richtiges Einteilen – konsequentes Handeln..

Zeitmanagement Bodyholic

AUFGEBEN WAR GESTERN! Bleibt am Ball und bewahrt eure Prinzipien.

Wie man sich Motiviert könnt ihr in diesem Beitrag lesen -> Motivation

Ich hoffe der Beitrag hat euch gefallen und hilft euch bei eurem Zeitmanagement ein wenig weiter. Bei Fragen stehe ich euch natürlich gerne zu Verfügung.

Blog abonnieren & gratis E-Book

You Might Also Like

1 Kommentar

  • Reply
    Der Weg zum Ziel - Bodyholic
    20. September 2015 at 7:40

    […] Zeitmanagement – Plant euren Tag, plant eure Essenszeiten und Trainingseinheiten gut ein, damit für die ’schöneren‘ Dinge im Leben genügend Zeit bleibt. […]

  • Kommentar schreiben