Lifestyle

Buchtipp: Sympathie-Code

Eigentlich bin ich eine richtige Leseratte. Krimi’s, Mord und Todschlag, Psycho-Zeugs und Sachbücher gehören zu meinen Lieblingen. Habe bestimmt so um die 400 Bücher…und in diesem Jahr gerade mal 1 Buch gelesen!!!
Durch das viele Lernen komme ich einfach nicht dazu bzw. habe ich ein schlechtes Gewissen, wenn ich einen Krimi lese anstatt in meine Lernbücher zu sehen. Wie bereits erwähnt…ein Buch habe ich gelesen und darüber möchte ich euch jetzt etwas erzählen.

Es handelt sich um ein Sachbuch mit interessanten, lustigen Geschichten aus dem echten Leben. In dem Buch wird geschildert, wie und/oder auf welche Weise man andere Personen für sich gewinnt – und –  seine eigene Sympathie erhöht.

Ob im Privatleben mit Freunden, Familie oder dem eigenen Partner, in der Berufswelt bei einem Vorstellungsgespräch, einem Telefonat oder bei einem Verkaufsgespräch – wenn ihr auf ein paar Punkte Acht gebt, könnt ihr euer Gegenüber auf humorvolle Weise von euch überzeugen und Pluspunkte sammeln.

Wie? Das erfährt ihr im Buch

Ich könnte es euch zwar verraten – es würde  aber die ganze Spannung nehmen. Überzeugt euch am Besten selbst, wo euer Sympathiegrad wirklich angesiedelt ist. Zuerst solltet ihr euch jedoch über diese Frage Gedanken machen 

Würdet ihr euch selbst als sympathisch einschätzen?

Wenn ihr diese Frage nicht wirklich zu 100% ( und ehrlich ) beantworten könnt – dann solltet ihr einen Blick in das Buch werfen.

Wenn ihr davon überzeugt seid, dass ihr auf andere keinen guten Eindruck macht – dann solltet ihr einen Blick in das Buch werfen.

Wenn ihr euch für extrem sympathisch hält – dann solltet ihr erst recht einen Blick in das Buch werfen.

Ich habe mir diese Frage selbst gestellt – und habe meine Antwort erhalten... unbedingt lesen, es lohnt sich!

Blog abonnieren & gratis E-Book

You Might Also Like