Gut ausgestattet für Wanderungen im Herbst

Gut ausgestattet für Wanderungen im Herbst

Ein tolles Gefühl, wunderbares Erlebnis und der schönste Zeitvertreib nach Sex. Ich liebe den Wald, die Berge und weite Almwiesen – es entspannt mich und macht mich einfach glücklich. Wandern löst in mir ein Gefühl von Zufriedenheit und Glück aus – bringt meinen Körper und meine Seele in Einklang. Besonders Wanderungen, die man alleine geht, sind Balsam für die Seele, denn so hat man Zeit seine Gedanken zu ordnen, die Natur in sich aufzunehmen und wird nicht von anderen Dingen abgelenkt – nur die Natur und ich. Petzi ist natürlich auch immer am Start. Dennoch gehe ich sehr gerne mit Begleitung – liebe Menschen, die deine Leidenschaft für’s Wandern teilen, mit dir durch die Natur streifen und diese Dinge zu schätzen wissen. Erst am Sonntag war ich wieder auf der Alm unterwegs und was ich immer in meinem Rucksack habe, möchte ich euch heute gerne zeigen – gut ausgestattet für Wanderungen im Herbst.

Gut ausgestattet für Wanderungen im Herbst

Gut ausgestattet für Wanderungen im Herbst

Die Wander-Ausstattung ist auch im Frühling, Sommer und Winter wichtig, dennoch ist der Herbst und besonders der November nicht zu unterschätzen. Das Wetter auf den Bergen kann sich sehr rasch ändern, dazu kommt noch der viele Nebel.

Mein Rucksack für meine Wanderungen

Ich habe mir erst kürzlich einen neuen Rucksack gekauft, denn der Alte war schon sehr ramponiert. Der neue Rucksack von Kaukko ist leider kein Öko-Rucksack, obwohl irgendwo „eco-friendly Canvas“ im Text enthalten war. Ich achte wirklich sehr auf unsere Umwelt, spare ein wo es nur geht, lebe vegetarisch/mehr vegan und nutze kaum Plastik, aber manchmal gibt es eben Dinge, die ich nicht zu 100% umweltfreundlich erwerbe. Der Rucksack sieht echt toll aus, ist sehr bequem, hat jede Menge Stauraum, eignet sich auch als Handgepäckstasche und war um 60€ reduziert..


Was kommt in den Rucksack?

Gut ausgestattet für Wanderungen im Herbst

In meinem Wanderrucksack sind immer folgende Dinge enthalten (ich verlinke meine Produkte):

  • Jausenbox aus Metall für Brote oder Obst
    – Meine weist 2 Kammern auf und lässt sich so gut mit unterschiedlichen Lebensmitteln füllen
  • 2 Trinkflaschen – eine mit Tee und eine mit Wasser
    – Die Metalltrinkflasche nutze ich für Tee, denn sie hält den Tee über Stunden warm
    – In der Dopper-Flasche nehme ich Wasser mit auf die Reise
  • Ein zusätzlicher Trinktasse aus Metall
  • Ein Taschenmesser
  • Ein extra Glas oder eine Box für Petzi sein Futter
    – z.b. ein altes Marmeladenglas
  • Eine kleine faltbare Decke (eigentlich ist es mein Poncho..)
    – Zum Sitzen
    – oder falls es plötzlich sehr kühl werden sollte
  • Für den Herbst packe ich immer zusätzlich meine Skiunterwäsche ein
    – eine Hose falls es plötzlich sehr kalt werden sollte sowie ein Skitop
  • Regenschutz
    – Jacke oder ein Regenmantel – nachhaltige Alternative / meiner ist schon älter und wird deswegen weiterhin verwendet
  • Power-Bank für’s Handy + Kabel, falls mein Handyakku den Geist aufgibt
    – Ich nutze mein Smartphone zum Navigieren
    – Für Wanderrouten
    – Als Kompass oder für Notfälle (Notruf-Nummer für Wanderer + Bergsteiger)
  • Notizbuch
  • Kamera
  • Wanderkarte
  • Taschenlampe
  • Alarmband

Was ziehe ich zum Wandern an?

Kleidung

Meist trage ich Sportbekleidung oder eine gemütliche Legging, langes Top, dünnerer Pullover/Weste/Bluse und eine zusätzliche Jacke. Jetzt im Herbst nehme ich mir noch zusätzlich meine Skiunterwäsche mit, falls es plötzlich sehr kalt werden sollte. Grundsätzlich sollte man immer eine zweite Kleidung einpacken, denn auch im Frühling oder Sommer könnte es schlagartig regnen und da wäre eine zweite Garnitur ganz praktisch. Wer das ganze Zeug nicht mitschleppen möchte, der kann es auch im Auto lassen und hat somit wenigstens für die Heimfahrt trockne Kleidung parat.

Gut ausgestattet für Wanderungen im Herbst

Wanderschuhe

Zum Wandern trage ich entweder Turnschuhe oder meine richtigen Wanderschuhe – hier habe ich mir von Lowa ein mittelhohes Paar gegönnt. Ich liebe diese Schuhe, sehr warm, dennoch leicht und natürlich auch sehr bequem.

Socken

Ich trage immer 2 Paar Socken – dünne Socken und ein warmes längeres Paar über den dünnen Socken.

Haube, Handschuhe und Schal

Natürlich darf im Herbst die Kopfbedeckung nicht fehlen – eine warme Haube muss unbedingt mit. Auch Handschuhe und oft auch ein Schal sind in den kühleren Monaten immer mit im Gepäck.


Die Natur ist keine Müllhalde

Gut ausgestattet für Wanderungen im Herbst

Achtet auf euren Müll. Produziert weniger und nehmt euer Zeug wieder mit, denn…benötigen

  • Kaugummis 5 Jahre
  • Taschentücher: 1-5 Jahre
  • Babywindeln: 500-800 Jahre
  • Zigarettenstummeln: 2-7 Jahre
  • Aludosen: 400-600 Jahre
  • Plastiksackerln: 120 Jahre
  • Plastikflaschen: 500-1000 Jahre
  • Glasflaschen: 4.000- 50.000 Jahre

…für den Abbau.

Achtet die Natur, denn nur so bleibt diese Welt noch länger so wunderschön und kann uns täglich aufs Neue verzaubern.


Viel Menschen sind der Meinung, man sollte das Smartphone nicht einpacken – sich eine Auszeit gönnen. Ich bin jedoch der Meinung, wenn man sein Smartphone so nutzt, wie es ursprünglich gedacht war, dann kann es ein sehr großer Lifesaver sein. Beispielsweise man verletzt sich, verliert seinen Wanderpartner oder findet den Weg nicht mehr aus dem Wald – mit Handy ist man bestimmt besser dran!

Diese Ausrüstung ist für normale Wanderungen gedacht – ohne Klettersteig und mögliche Übernachtung unter freiem Himmel. Man darf das Herbstwetter wirklich nicht unterschätzen und besser man packt mehr ein, als man schaut dann dumm aus der Wäsche – eure Nina.


*Anzeige

DONT BE SHY, SAY HELLO

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmen