Wer sich den Traum vom Reisen erfüllen will, stößt oft direkt bei der Frage „Aber mit wem?“ auf die erste Problematik. Hier hört bei vielen der Traum schon wieder auf, denn alleine zu reisen, kommt für viele nicht in Frage. Zu groß ist die Angst vor dem Ungewissen, davor, die große weite Welt alleine zu erkunden, ohne sich auf jemand anderen stützen zu können. Wer dieser Angst nachgibt, verpasst einiges, denn kaum etwas könnte eine bessere Erfahrung sein, als alleine die Welt zu bereisen. Die Erlebnisse, Erfahrungen und Bekanntschaften, die man beim alleine Reisen macht, werden einen für den Rest des Lebens prägen und bereichern. Niemand sollte seine Reiseträume an den Nagel hängen, weil er nicht die richtige Begleitperson findet. Man selbst ist bereits „Begleitperson“ genug. Mit diesen Tipps für Alleinreisende seid ihr optimal für euren Solo-Trip vorbereitet.

Die letzten Tage waren furchtbar. Ich war krank. Grippe ohne Fieber und das obwohl ich nieeeeee krank bin. In den vergangenen 4 Jahren war ich keine 3x krank - manchmal etwas Kopfweh, vielleicht einen Schnupfen, aber so richtig krank war ich ewig nicht mehr. Wer meinen Blog verfolgt, der wird wahrscheinlich schon mitbekommen haben, dass ich kein Freund von Medikamenten bin und immer nach einer natürlichen Lösung suche. In diesem Fall habe ich mir sehr oft eine cremige Gemüsesuppe mit Kürbiskernöl und Kürbiskernen zubereitet und meinen Körper mit sehr vielen wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen versorgt.