Habt ihr gewusst, dass gesundes Essen tatsächlich glücklich machen kann? Irgendwann habe ich gelesen, dass gesundes Essen den Körper so beeinflusst, dass wir weniger aggressiv, entspannter und glücklicher werden - wurde an Gefängnisinsassen getestet. Es gibt auch eine Studie, die an depressiven Menschen durchgeführt wurde, die durch gesunde Kost weniger verstimmt waren und Symptome deutlich weniger wurden. Ich zum Beispiel esse sehr gerne bunte Bowls - mit Obst oder Gemüse und das heutige Rezept ist eine Happy Buddha Bowl, die einen vor Glück platzen lässt..wenn man zu viel davon isst.

Seit Jahren verzichte ich bereits auf Sahne oder Milch beim Kochen - Alternativen wie Mandelmilch, Kokosmilch, Cashewmilch oder Kokossahne stehen bei mir im Küchenschrank. Diese pflanzlichen Alternativen sind vegan, glutenfrei, lactosefrei und können geschmacklich auf jeden Fall mit herkömmlicher Kuhmilch mithalten. Für meine Nudelpfanne in Champignons-Zucchini-Kokos-Sauce habe ich wieder auf meine geliebte Kokosmilch gesetzt und diese vegane Sauce dadurch super cremig hinbekommen.