Nun ist es leider passiert - ich bin leicht kränklich, noch keine richtige Grippe, aber Husten, Halsweh, Kopfweh und Co. Heute fühle ich mich zwar schon besser, aber noch nicht richtig fit. Wie ich versuche einen grippalen Infekt abzuwehren und das ganz ohne Medikamente, zeige ich euch in meiner neuen Ausgabe "What I eat in a day #3". 

Draussen hat es gerade sibirische Temperaturen, die weit unter Null Grad liegen - genau sind es derzeit -3 Grad (vergangene Woche zwischen -15 und -20 Grad) und wie ihr euch denken könnt, kommt da wenig Frühlings- und Osterstimmung auf. Aber ihr wisst, ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt und versuche einfach trotzdem den Frühling aufleben zu lassen. Da ja bald Ostern ansteht, ist es nun auch an der Zeit österliche Deko aufzustellen und ein paar Osterrezepte vorzubereiten - möchte euch natürlich auch mit meinen Kreationen und Ideen ein wenig Vorfreude auf Ostern bereiten. Aus diesem Grund habe ich schon das erste Osterrezept für euch zubereitet und eine kleine Upcycling-DIY-Idee erstellt, die ich euch gerne zeige. In meiner Frühlingsküche sind zuckerfreie Osterpralinen mit Bree Pinot Noir Rose entstanden, die sich einfach perfekt als kleine Nascherei im Osternest machen.