Einkaufstipps – Wie kaufe ich richtig ein?

Nervt es euch tierisch, wenn ihr euren Einkauf auspackt und bemerkt, dass ihr schon wieder Unmengen an Lebensmitteln gekauft habt, die ihr eigentlich nicht braucht? Dann könnten euch meine Tipps vielleicht beim nächsten Einkauf helfen und euch zeigen, wie ihr optimaler einkaufen könnt.
Jeder von uns kennt diese Situation – man geht in den nächsten Supermarkt, schlendert durch die Gänge und packt Dinge in den Einkaufskorb, die man eigentlich gar nicht braucht. Man kann der Einkaufsfalle ganz einfach entfliehen, aber wie?


Einkaufstipps – Wie kaufe ich richtig ein?

#1  Listen schreiben

Schreibt euch eine Einkaufsliste mit allen wichtigen Lebensmitteln, die ihr wirklich benötigt. Plant den Einkauf für einzelne Tage oder Wochen vor – so könnt ihr außerdem auch Geld sparen.

#2 Gänge meiden

Seid ihr Naschkatzen, aber eigentlich wollt ihr den Süßkram gar nicht kaufen und schon gar nicht essen? Dann meidet einfach die Süßigkeitenabteilung und bringt euch nicht in Versuchung! Versucht einen großen Bogen um die Schokolade zu machen. Tut euch gut und auch der Familie (falls diese Ausrede kommen sollte), denn auch Kinder sollten nicht ständig mit Süßigkeiten vollgestopft werden.

#3 Bio-Markt + Bauernmarkt besuchen

Obst, Gemüse, Brot und Co. bekommt ihr bei jedem Bauernmarkt – sogar teilweise günstiger, als im Supermarkt. Ich habe für 500g (3 große) Karotten, 700g Süßkartoffel, 1 Brokkoli und 200g Rucola 5,90€ am Bauernmarkt bezahlt. Neben dem günstigen Preis, spart man sich so auch eine Menge Chemie, die bei den meisten Lebensmitteln im Supermarkt eingesetzt werden. Zusätzlich unterstützt ihr eure Bauern in der Region und seid für das Fortbestehen der regionalen Landwirtschaft verantwortlich.

#4 Abverkauf

Kauft auch Lebensmittel, besonders Gemüse und Obst, das schon reduziert wurde. Das Gemüse sieht vielleicht nicht mehr ganz so schön aus, aber schmecken tut es noch! Nur mit dieser Einstellung können wir an der Verschwendung von Lebensmitteln etwas ändern. Das Gemüse und Obst, das nicht gekauft wird, weil es eine Delle hat, oder die Farbe sich verändert hat, wird nach 1 Tag entsorgt – stoppt Lebensmittelverschwendung und Müll!!

#5 Planmäßig Einkaufen

Plant eure Mahlzeiten bzw. schätzt die Mengen ab, die ihr täglich/wöchentlich/monatlich benötigt. Es werden enorme Mengen an (guten) Lebensmitteln in den (eigenen) Müll geworfen, weil man einfach keinen Plan hat, wie man richtig einkauft. Ich brauche keine 10 Joghurts in meinem Kühlschrank, oder 4 Tassen Pilze – spart und teilt euch die Lebensmittel ein. Verbraucht zuerst Reste, bevor ihr neue Nahrung einkauft.

#6 Ungesundes meiden

Solltet ihr gerade eure Ernährung umstellen, oder ihr seid auf Diät .. oder ?! – dann meidet ungesunde Lebensmittel. Kauft sie nicht ein – auch nicht für die Familie. Wenn man die Möglichkeit hat, ungesundes Zeug zu essen, dann kommt man auch leichter in Versuchung. Es schadet auch der Familie nicht, wenn sie sich gesünder ernähren. Anstatt von Süßigkeiten könnt ihr zum Beispiel Obst, Beeren oder Nüsse (ungesalzen) kaufen und euch damit einen leckeren Snack zubereiten.


Ich hoffe meine Tipps werden euch beim nächsten Einkauf behilflich sein – eure Nina.