Rezepte

Bärlauchbutter und Bärlauchpesto selbstgemacht

Bärlauchbutter und Bärlauchpesto selbstgemacht

Viele Dinge kann man bereits fertig im Supermarkt kaufen, aber warum ein Produkte mit Zusätzen wie Zucker, Geschmacksverstärker und Farbstoffen kaufen, wenn man es auch selber herstellen kann? Ich habe Bärlauchbutter und Bärlauchpesto selbstgemacht und zeige euch heute meine zwei Rezepte. 

Letzte Woche habe ich mit Bärlauch eine vegane Suppe gekocht und mit etwas Brot vom Bauernmarkt verfeinert. Da mir noch Brot übrig blieb, wollte ich eine Bärlauchbutter bzw. einen Bärlauchaufstrich herstellen, mit dem ich meine letzten Brotreste verspeisen konnte.

Bärlauch-Butter

Bärlauchbutter und Bärlauchpesto selbstgemacht

Zutaten

  • 75g Butter
  • 150g Bärlauch
  • Etwas Salz
  • Pfeffer
  • Etwas Schnittlauch

Zubereitung

  1. Bärlauch waschen und für ca. 15 Minuten auf mittlerer Stufe kochen.
  2. Wasser abgießen und in den Mixer füllen – solange mixen bis ein cremiger Brei entsteht
  3. Butter wärmen, mit Salz, Pfeffer und zerkleinerten Schnittlauch vermengen und den Bärlauch-Brei beifügen – gründlich verrühren.
  4. Nun in ein Glas füllen und im Kühlschrank lagern.

Nach ca. 3 bis 4 Stunden sollte die Bärlauchbutter wieder hart sein und kann dann als Brotaufstrich gegessen werden. Ich habe meinen nun seit ca. 7 Tage im Kühlschrank (verschlossen) gelagert und man könnte ihn ohne Problem noch essen. Länger würde ich ihn jedoch nicht aufbewahren..

Bärlauchpesto

Bärlauchbutter und Bärlauchpesto selbstgemacht

Zutaten

  • 200g Bärlauch
  • 1 kleine Jungzwiebel
  • Schuss Mandel- oder Cashewmilch
  • Etwas Salz und Pfeffer
  • Petersilie (frisch)
  • Schnittlauch (frisch)
  • 1 TL Kokosblütenzucker
  • 1 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Kümmel
  • 2 EL Pinien-Kerne
  • 2 EL Parmesan

Zubereitung

  1. Bärlauch waschen und gemeinsam mit Jungzwiebel für ca. 10 Minuten auf mittlerer Stufe kochen.
  2. Wasser abgießen und den Topfinhalt in einen Standmixer/Blender füllen – mit den Pinien-Kernen, Parmesan, Kokosblütenzucker, Salz, Kümmel, Pfeffer, Kräuter, Olivenöl und Milch verfeinern und gründlich mixen/pürieren.
  3. Danach erneut das Pesto in den Topf geben und für weitere 5 Minuten auf niedriger Stufe köcheln.

Nun kann das Pesto mit Reis oder Pasta serviert werden. Ich habe mein Pesto mit Pasta gegessen und es hat ausgezeichnet geschmeckt. Hoffe ihr verbringt den letzten Osterfeiertag noch gemütlich mit euren Lieben.

Blog abonnieren & gratis E-Book

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen